Geniale Sätze

Nachts ein genialer Satz
der wie jene riesige Qualle
Steuerbord auftauchte
und bevor ich sie ablichten konnte
abtauchte in dunkles Grün

(Das ist so eine Sache mit den „genialen“ Sätzen. Sie fallen einem in den unpassendsten Augenblicken ein. Unter der Dusche, am Klo, oder eben nachts um halb drei. Um sie ja aufzuschreiben, empfehlen manche SchreiblehrerInnen, man möge doch jederzeit einen Block und Stift mit sich tragen. Meiner Erfahrung nach sind jedoch diese Sätze oft nicht so genial, dass man sie „unbedingt“ notieren müsste. Oft sind sie nicht einmal besonders klug. Und falls doch, tauchen sie auch irgendwann später wieder auf. Also habe ich beschlossen, dass Block und Stift durchaus auch mal irgendwo herum lümmeln dürfen, fern von mir.)

Autor: Bettina Reinisch

Psychotherapeutin (Personzentrierter Ansatz nach Carl R. Rogers) in Wien
Supervisorin, Coach

Und hier lebe ich meine wieder entdeckte Begeisterung fürs Schreiben und Lesen aus.

Meine Mission: Möglichst viele Menschen mit diesem Schreib- und Lese-
Virus anzustecken.