An diesem Morgen
kurz durch die Zeit reisen
und nach Feldkirch
Den jungen Arthur C. Doyle
im Internat besuchen
Mit Mr. Joyce Tee trinken

Gestern unterhielt ich mich mit einem alten Freund aus Studientagen, der in Feldkirch lebt. Wir sprachen über die wunderbaren Geschichten von Sherlock Holmes und Dr. Watson. Und mein Freund erzählte mir, dass Sir Arthur Conan Doyle einige Jahre in Feldkirch in der Schule war – und James Joyce, so wird vermutet, den letzten Teil von „Ulysses“ in Feldkirch verfasst haben soll.
Wen’s interessiert, hier finden Sie mehr über die beiden in Vorarlberg, und auch über andere Autoren (übrigens lt. diesem Artikel ausschließlich Männer).

Autor: Bettina Reinisch

Psychotherapeutin (Personzentrierter Ansatz nach Carl R. Rogers) in Wien
Supervisorin, Coach

Und hier lebe ich meine wieder entdeckte Begeisterung fürs Schreiben und Lesen aus.

Meine Mission: Möglichst viele Menschen mit diesem Schreib- und Lese-
Virus anzustecken.